Ulrike Almut Sandig: Buch gegen das Verschwinden Schöffling Verlag

Cover Sandig_Buch_gegen_das_Verschwinden (491x800)

„Buch gegen das Verschwinden“
Dieser Titel machte mich neugierig auf die neuesten Erzählungen von Ulrike Almut Sandig, die mir bisher vor allem als Lyrikerin bekannt war. Als Vorwort sozusagen, gibt es das Prosagedicht, welches auch im diesjährigen Jahrbuch der Lyrik veröffentlicht wurde und in diesem Zusammenhang wirkt es stärker, als einzeln in einer Lyrikanthologie.

Die Erzählungen handeln allesamt von Menschen, Dingen etc. die verschwunden sind, verschwinden werden, verschwunden sein könnten und von der Möglichkeit oder Unmöglichkeit das Verschwinden zu verhindern. Das Verschwinden mit all seinen Geheimnissen scheint unausweichlicher Bestandteil des Lebens zu sein.
Die wunderschöne Sprache macht die inhaltsschweren Geschichten noch reicher. Die ersten drei Geschichten gefielen mir am besten.
Wunderschön und tieftraurig vor allem „Weit unter uns die flüssigen Felsen“, in der ein alter Mann, den Verlust seiner Frau betrauert in einer ganz eigenen Weise, weil ihm selbst langsam die Erinnerung abhanden kommt, der aber gleichzeitig, vielleicht gerade deshalb ganz neue Welten entdeckt …

„Zu Hause stapelte ich die Bändchen auf dem Sofatisch und las sie an den Vormittagen. Die Bücher enthielten Verschiedenes, und nichts davon hatte ich vorher gekannt. Oft waren es verstiegene Geschichten über junge Menschen, die gern auf Dächern herumstanden und einander unaufhörlich und ohne jeden ersichtlichen Grund verließen.“
[…]
„Am 27. März hob ich den Kopf von den Seiten und fand meine Beine quer über dem Sofaplatz meiner lieben Erika liegen. Es war, als hätte sie sich in der Zwischenzeit verflüchtigt. Und ich war übrig.“

Lesen gegen das Verschwinden!
Schreiben gegen das Verschwinden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s