Ayelet Gundar-Goshen: Löwen wecken Büchergilde/Kein & Aber

 

 

„Und er dachte sich gerade, dies sei der schönste Mond, den er je gesehen habe, als er diesen Mann umfuhr. Und als er diesen Mann umfuhr, dachte er im ersten Moment immer noch an den Mond, dachte weiter an den Mond und hörte dann mit einem Schlag auf, als hätte man eine Kerze ausgeblasen.“

So beginnt der Roman der Israelin Ayelet Gundar-Goshen. Er hat mich total umgehauen.

Ich habe dieses Buch schon vor einer ganzen Weile gelesen und es hat mich mehr als gefesselt, ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, bis es zu Ende war. Und brannte darauf, das mitzuteilen, ich wollte darüber schreiben und schwärmen …

Und dann?

Tja. Und dann ging es nicht. Ich wartete auf den Impuls. Er kam nicht. Ich wusste nicht, wie ich das Buch vorstellen sollte, wie es beschreiben, wie die Stimmung einfangen, wie die Faszination der Lektüre aufzeigen.
Ich bin ratlos. Das ist mir noch mit keinem Buch passiert. Ich weiß überhaupt nicht, woran es liegt und habe nun auch beschlossen, es nicht mehr zu hinterfragen, mich nicht mehr zum Schreiben anzuhalten, sondern die Unmöglichkeit hier einfach in den Raum zu stellen.

Fest steht jedoch unabdingbar:
Ich möchte das Buch jedem Leser ans Herz legen. Es ist spannend, klug, vielschichtig, sprachlich gewandt, gut konstruiert, psychologisch tiefgründig und behandelt ein aktuelles, politisch brisantes Thema im Großen und im Kleinen.

Ich las Ayelet Gundar-Goshens „Löwen wecken“ in der Ausgabe der Büchergilde, die offenbar nicht mehr lieferbar ist. Die Übersetzung aus dem Hebräischen stammt von Ruth Achlama. Mehr darüber beim Originalverlag Kein & Aber, wo soeben auch die Taschenbuchausgabe erschienen ist.

Ausführliche Rezensionen gibt es unter anderem bei Das graue Sofa und bei Literaturen

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ayelet Gundar-Goshen: Löwen wecken Büchergilde/Kein & Aber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s